Ausleitungen

Entgiftung:
- über die Haut durch Baunscheidtieren.Darunter versteht man die Reizung der Haut mittels eines Stichlers mit nachfolgender Einreibung eines reizenden Öles. Es erfolgt in diesem Bereich eine künstliche Reizung der Haut, die dort eine erhöhte Blutzufuhr bewirkt. Das wiederum tonisiert die zu diesem Bereich gehörenden Organe.

- durch Schröpfen. Schröpfen ist ein traditionelles Therapieverfahren.
Es bewirkt eine Blutumverteilung. Deshalb wird es gerne in der Schmerzbehandlung eingesetzt. Es ist eine sehr alte Therapieform, bei der mehrere Schröpfköpfe neben der Wirbelsäule aufgesetzt weden. Bei der Schröpfkopfmassage arbeitet der Therapeut mit einem Schröpfkopf und einem hautreizendem Öl, um eine starke, durchblutungsfördernde Wirkung zu erzielen.

- Aktivierung von Leber, Niere, Lymphe und Darm durch homöopathische Medikation

-
Ausleitung von Schwermetallen, z.B. Amalgam

- mit Hilfe der Bioresonanzmethode


nach oben


(C) 2010 - Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken